Kliniken, Fachabteilungen & Zentren im St. Marienkrankenhaus & St. Annastiftskrankenhaus

Geburt, Kinder & Frauen

  • Geburtshilfe

    Die Geburtshilfe im St. Marienkrankenhaus Ludwigshafen bildet mit Entbindungsstation, Kreißsaal und Neu- und Frühgeborenenintensivstation Tür an Tür das größte Perinatalzentrum in der Pfalz. Im Geburtszentrum sind rund um die Uhr erfahrene Geburtshelfer, Frauenärzte, Hebammen, Kinderärzte, Kinderkrankenschwestern und Anästhesisten vor Ort. Davon profitieren Mutter und Kind. Das Team betreut auch Schwangerschaften, die in anderen Kliniken nicht versorgt werden können, in Kooperation mit dem Frauenearzt. Natürliche Beckenendlagen- und Mehrlingsgeburten sowie Spontangeburten nach vorangegangenem Kaiserschnitt sind besondere Spezialitäten.

  • Gynäkologie

    Wir behandeln alle gynäkologischen sowie Erkrankungen in der Schwangerschaft bis zur vollendeten 14. Schwangerschaftswoche. Behandlungsschwerpunkte sind die Minimalinvasive Chirurgie, schonende Gebärmutterentfernung, Senkungs- und Blasenschwächeoperationen sowie die Behandlung von Krebserkrankungen (Brust, Unterleib). Dabei ist uns die ganzheitliche Pflege und Betreuung besonders wichtig. Die Gynäkologie bietet Ihnen neben den modernsten diagnostischen und therapeutischen Methoden eine ganzheitliche menschliche Pflege und Betreuung, die durch alternative Behandlungen ergänzt wird.

  • Klinik für Kinder- und Jugendmedizin

    In unserer Kinderklinik Ludwigshafen im Neubau am St. Marienkrankenhaus (Bauteil G) betreuen wir insbesondere Kinder und Jugendliche mit Atemwegserkrankungen, Diabetes mellitus (als einziges Diabetologikum in der Region zertifiziert), Hormonstörungen, gastroenterologischen Erkrankungen, Herzfehlern, neurologischen Erkrankungen und mit chronischen Schmerzen sowie Früh- und Neugeborene in einem Perinatalzentrum der höchsten Qualitätsstufe (Level 1).

  • Früh- und Neugeborenenintensivmedizin

    Gemeinsam mit der Geburtshilfe bilden wir ein Perinatalzentrum Level 1 (Zentrum rund um die Geburt der höchsten Qualitätsstufe). Wir sind besonders qualifiziert für die Behandlung von Früh- und Neugeborenen. Denn gerade die Kleinsten der Kleinen gehören in die Hände von erfahrenen Spezialisten (Fokus-Auszeichnungen „Top-Mediziner Neonatologie“ seit 2013 sowie Auszeichnung in der Sternärzteliste 2022). Im Jahr betreuen wir etwa 40 Frühgeborene unter 1.500 Gramm, davon 30 Kinder unter 1.250 Gramm. Die Versorgung der Kleinsten beginnt bereits vor der Geburt gemeinsam mit den Geburtsspezialisten. Während der Betreuungsphase der Frühgeborenen auf der Intensivstation haben die Eltern die Möglichkeit in unserem Mütterhotel zu übernachten. Eltern, Großeltern und Geschwisterkinder können über eine kleine Videokamera die kleinen Frühgeborenen auch von zu Hause am PC sehen („Baby-watch“).

  • Kinderneurologie

    Die Sektion Neuropädiatrie (Kinderneurologie) betreut sowohl ambulant als auch stationär Patienten mit Epilepsie, neuromuskulären Erkrankungen oder mit einer globalen Entwicklungsverzögerung. Im Jahr werden mehr als 1000 EEG-Untersuchungen sowie Langzeit-EEGs und diverse elektrophysiologische Untersuchungen durchgeführt. Daneben gibt es eine Ambulanz zur Entwicklungsneurologie für Risikofrüh- und Neugeborene.

  • Kinderchirurgie

    Operative kinderchirurgische Eingriffe werden von unseren kooperierenden Kinderchirurgen der Kinderchirurgischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim bei uns im St. Marienkrankenhaus durchgeführt. Das Spektrum der Operationen reicht von der Korrektur komplexer angeborener Fehlbildungen bis zu Erkrankungen kleinster Frühgeborener. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Untersuchung, Sonografie und Operation bei Erkrankungen der Niere und der ableitenden Harnwege.

  • Radiologie für Kinder

    Das Kind ist kein kleiner Erwachsener. Strahlenschutz, eine kindgerechte Umgebung und Atmosphäre, besondere Qualitätsanforderungen der Geräte und nicht zuletzt ein spezielles Fachwissen sind deshalb Voraussetzung für eine gute kinderradiologische Untersuchung. Wir bieten bildgebende Diagnostik so schonend wie möglich - so umfassend wie nötig - mit hoher Kompetenz. Die bevorzugten Untersuchungsmethoden für Kinder und Jugendliche sind Ultraschall und Kernspintomographie (MRT). Röntgen und Computertomographie (CT) sollten nur wenn unbedingt nötig und dann so schonend wie möglich durchgeführt werden.

     

  • Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

    Unsere Klinik bietet fachliche Hilfen für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende bis zum 18. Lebensjahr und deren Familien, die unter akuten oder länger andauernden psychischen, psychosomatischen und neuropsychiatrischen Problemen, Störungen und Erkrankungen leiden oder von seelischer Behinderung bedroht sind. Zusätzlich bieten wir Traumatherapie an. Der psychotherapeutische Schwerpunkt liegt auf der Verhaltens- und Familientherapie. Wir arbeiten ambulant, tagesklinisch und stationär. Ein engagiertes Team aus Ärzten, Psychologen, Kinderkrankenschwestern, Fachtherapeuten, Sozialpädagogen, Lehrerinnen und Erzieherinnen bietet in unserer Klinik ein entwicklungsförderndes therapeutisches Angebot für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern.

Schmerzen, Unfall, Chirurgie

  • Klinik für Chirurgie

    In unserer Klinik für Chirurgie mit allgemein-, visceral- und kinderchirurgischem Schwerpunkt werden pro Jahr etwa 3.600 Patienten stationär behandelt und über 2.200 Operationen durchgeführt. Im Rahmen eines Bauchzentrums und des Darmkrebszentrums am St. Marienkrankenhaus arbeiten wir eng mit der Inneren Medizin zusammen. Ein besonderer Schwerpunkt ist die Minimalinvasive Chirurgie. Wir betreuen unsere Patienten nach der Devise, so wenig wie möglich und so viel wie nötig.

  • Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie

    Das Ziel der Orthopädischen und Unfallchirurgischen Behandlung ist der Erhalt der körperlichen Selbständigkeit und Mobilität. Dafür setzen wir uns ein. Als Schwerpunktabteilung versorgen wir Patienten aus der Region und überregional und arbeiten mit qualifizierten Partnern als Orthopädiezentrum Rhein-Neckar zusammen. Wir sind das einzige zertifizierte EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung in der Metropolregion Rhein-Neckar und in einem Umkreis von 80 Kilometern. Aufgrund unserer Spezialisierung auf Hüft- und Kniegelenkendoprothetik, ist es uns möglich, auch spezialisierte Verfahren anzubieten. Weiterhin bieten wir in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie das gesamte Spektrum der unfallchirurgischen Versorgung an. Gelenkerhaltende Therapien von Schulter-, Sprung- und Fußgelenken runden das Angebot ab. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Wirbelsäulenchirurgie, inklusive minimalinvasiver und endoskopischer Verfahren sowie Bandscheibenprothesen.

  • Klinik für Anästhesie, interdisziplinäre Intensivmedizin und Schmerztherapie

    Unsere Klinik hat vielfältige Aufgaben bei der Versorgung unserer Patienten. Neben der Anästhesie zur Durchführung operativer oder diagnostischer Eingriffe, gehören die interdisziplinäre Intensivtherapie, die effektive Behandlung operationsbedingter Schmerzen und die Intervention bei lebensbedrohlichen Notfällen dazu. Jeder Patient, der für einen operativen Wahleingriff vorgesehen ist, wird vom Anästhesisten voruntersucht. Es wird eine Entscheidung über das geeignete Anästhesieverfahren getroffen und Überlegungen zur postoperativen Schmerztherapie angestellt. Ein Grundprinzip ist dabei die weitgehende Einbeziehung des Patienten in die Planung und den Ablauf der Behandlung auf der Basis einer kompetenten und allgemein verständlichen Aufklärung und Beratung. Während der Operation und auf der Intensivstation erfolgt die Behandlung und Überwachung jeweils durch ein Team aus Anästhesisten und Fachpflegekräften. Dabei arbeiten wir mit den verschiedenen Fächern intensiv zusammen.

  • Klinik für Radiologie

    Wir bieten moderne, kompakte und schonende radiologische Diagnostik und leisten dadurch grundlegende Dienstleistungen für die anderen Bereiche unseres Hauses. Die Klinik für Radiologie unterstützt die anderen Kliniken in Diagnostik und Therapie. Durch unseren modernen Gerätepark kommt je nach Fragestellung und Beschwerden die geeignete Untersuchung zur Anwendung. Dabei kooperieren wir eng mit der Radiologie Vorderpfalz. Hierbei wird höchster Wert auf Risikoverminderung, Patientenfreundlichkeit und Strahlenminimierung gelegt. Mit zur Klinik gehört eine eigene Abteilung Radiologie für Kinder.

  • Wirbelsäulenchirurgie

    In unserer als spezielles Wirbelsäulenzentrum durch die Deutsche Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie zertifizierten Sektion Wirbelsäulenchirurgie arbeiten mehrere erfahrene Spezialisten. Die Wirbelsäulenchirurgie hat durch technische Neuentwicklungen revolutionäre Veränderungen erfahren. Für unsere Rückenpatienten bieten wir in Ludwigshafen das gesamte Spektrum der modernen Wirbelsäulenchirurgie mit dem Schwerpunkt auf minimalinvasive Techniken und dem Fokus auf Patientensicherheit unter Einsatz von Operationsmikroskopen, perkutanen Verfahren und Neuromonitoring an. Ziel ist eine schnelle Mobilisierung nach dem Eingriff. Im Jahr führen wir rund 500 Wirbelsäulenoperationen durch, Tendenz steigend. Das therapeutische Angebot umfasst die komplette Wirbeläulenchirurgie. Dies beginnt bei der operativen Behandlung des Bandscheibenvorfalls und der Spinalkanalstenose, geht über die Adressierung von Wirbelkörperbrüchen und Instabilitäten des Beckenrings bis hin zur Tumorchirurgie an der Wirbelsäule und der Korrektur von Deformitäten (Skoliosechirurgie).

  • Schmerzklinik

    Schmerzen sind ein Alarmsignal, das unseren Körper vor möglichen Schäden bei Verletzungen und Erkrankungen schützen kann. Unter bestimmten Bedingungen kann aber aus akuten Schmerzen eine chronische Schmerzerkrankung entstehen, die einer umfassenden fachübergreifenden Therapie bedarf. Mit der Schmerzambulanz, der Schmerztagesklinik und der stationären Behandlung von Schmerzpatienten können wir in unserer Abteilung moderne Schmerztherapieverfahren nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen auf allen Versorgungsebenen (ambulant, tagesklinisch, stationär) anbieten. Dabei versorgen wir unsere Patienten in einem multiprofessionellen Team.

Innere Medizin

  • Klinik für Innere Medizin

    Wir versorgen unsere Patienten mit Erkrankungen aus dem gesamten Bereich der Allgemeinen Inneren Medizin inklusive Diabetische Folgekrankheiten, Herz-Kreislauf- und Gefäßerkrankungen (arteriell, venös, lymphogen) und alle Formen von Lungenerkrankungen. Unsere Mediziner behandeln internistische Krankheitsbilder des Bauchraumes und der Speiseröhre (Magen und Darm, Leber, Gallenwege und Bauchspeicheldrüse), Diabetes und Stoffwechselerkrankungen, Tumorerkrankungen und Infektionskrankheiten. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED) behandeln wir in einem überregionalen Schwerpunkt auf höchstem klinischem Niveau. Auch für die Prävention und Behandlung von nahrungsmittelassoziierten Erkrankungen engagieren wir uns. In unserem Darmkrebszentrum arbeiten wir eng mit anderen Fachkollegen zusammen. Mit zur Klinik für Innere Medizin gehört unsere Palliativstation. Ergänzend erfolgen intensivmedizinische Behandlungen bei lebensbedrohlichen Ereignissen auf unserer großen interdisziplinären Intensivstation.

  • Innere I

    Die Innere I ist eine Abteilung der Schwerpunktversorgung. Hier behandeln internistische Fachärzte Krankheitsbilder der Inneren Medizin des Bauchraumes und der Speiseröhre (Magen und Darm, Leber, Gallenwege und Bauchspeicheldrüse), Diabetes und Stoffwechselerkrankungen, Tumorerkrankungen und Infektionskrankheiten. Für chronisch entzündliche Darmerkrankungen besteht ein überregionaler Schwerpunkt. Im Darmkrebszentrum am St. Marienkrankenhaus arbeiten wir eng mit anderen Fachkollegen zusammen. Mit zur Inneren gehört die Palliativstation im St. Marienkrankenhaus. Unsere Abteilung ist als Diabeteszentrum zertifiziert.

  • Innere II

    Die Innere II deckt die klassische, breite Innere Medizin ab. Wir versorgen fachlich und menschlich kompetent Patienten mit Erkrankungen aus dem gesamten Bereich der Allgemeinen Inneren Medizin, der Herz-Kreislaufmedizin und der Pneumologie. Ein besonderer Behandlungsschwerpunkt ist die Diagnostik und Therapie aller Formen der Herzschwäche und Lungenerkrankungen aller Art. Ergänzend erfolgen intensivmedizinische Behandlungen bei lebensbedrohlichen Erkrankungen. Durch die moderne Intensivstation können Patienten optimal überwacht und behandelt werden.

  • Pneumologie

    In der Sektion Pneumologie diagnostizieren und behandeln wir alle Erkrankungen der Atmungsregulation, der unteren Atemwege, des Lungengewebes, der Lungenblutgefäße und des Rippenfelles sowie bösartige Erkrankungen der Lunge und des Rippenfelles mit einem eigenen Schwerpunkt im St. Marienkrankenhaus Ludwigshafen.

  • Klinik für Geriatrie und Innere Medizin

    Im Mittelpunkt der multidimensionalen Behandlung in der Klinik für Geriatrie und Innere Medizin im St. Marienkrankenhaus Ludwigshafen steht der größtmögliche Erhalt der Selbstständigkeit und die Optimierung der Lebensqualität von lebensälteren Menschen. Dafür verfügt das multiprofessionelle Team über ein spezialisiertes medizinisches und therapeutisches Fachwissen. Die Klinik für Geriatrie und Innere Medizin in Ludwigshafen ist die erste mit dem Qualitätssiegel Geriatrie ausgezeichnete Akutgeriatrie in Rheinland-Pfalz und gemeinsam mit der Orthopädie und Unfallchirurgie zertifiziertes Alterstraumazentrum.

Belegkliniken

  • Augenheilkunde

    Die Augen sind einer unserer wichtigsten Körperteile, um unsere Umwelt zu erfassen. Unsere Aufgabe ist es, Ihr Augenlicht solange wie möglich ungetrübt zu erhalten. Unsere Belegärzte, die schonend ambulant im Augen OP-Zentrum Vorderpfalz am St. Marienkrankenhaus arbeiten, haben sich auf die Behandlung des „Grauen Stars“ spezialisiert. Größere Eingriffe werden stationär im St. Marienkrankenhaus durchgeführt. Der Graue Star, in der Fachsprache Katarakt genannt, ist eine Trübung der Linse. Häufigste Ursache für die Entstehung ist der natürliche Alterungsprozess der Augenlinse. Die einzige wirksame Methode zur Behandlung ist die Kataraktoperation. Dabei wird die getrübte Augenlinse entfernt und durch eine moderne flexible Kunstlinse ersetzt.

  • Hals-Nasen-Ohrenheilkunde

    Wir bieten Ihnen alles für Hals, Nasen und Ohren aus einer Hand. Durchgeführt werden alle gängigen Operationen aus dem HNO-Bereich: Kleine Eingriffe werden im Rahmen der ambulanten Chirurgie mit einem Klinikaufenthalt von nur wenigen Stunden durchgeführt. Dank unserer auch auf Kinder spezialisierten Anästhesisten geschieht dieses mit größter Sicherheit. Größere Eingriffe führen wir stationär durch. Auch hier wird die Liegezeit so kurz wie für den Patienten notwendig gehalten. Die Organisation der Belegklinik macht es möglich, dass ein und derselbe Arzt die Diagnose vor der OP, die Operation selbst und die Nachbehandlung auch nach dem Klinikaufenthalt durchführen kann.

Notfallmedizin

  • Zentrale Notaufnahme / St. Marienkrankenhaus

    Die interdisziplinäre Zentrale Notaufnahme im St. Marienkrankenhaus (Salzburger Straße 15, Ludwigshafen-Gartenstadt) ist Anlaufstelle für alle Notfallpatienten. An 365 Tagen im Jahr, 24 Stunden am Tag stehen nahezu alle Möglichkeiten moderner Medizin zur Notfalldiagnostik und Notfallbehandlung zur Verfügung. Mit einem in der Notfallbehandlung geschulten Team aus Pflegenden und Ärzten unter der Leitung eines eigenen Chefarzt, ist eine hohe Behandlungsqualität und die Verbindung medizinischer Kompetenz mit menschlicher Zuwendung unser Ziel.

Zentren & Bereiche

  • Alterstraumatologisches Zentrum

    Die Klinik für Geriatrie und Innere Medizin ist gemeinsam mit der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie durch ein unabhängiges Zertifizierungsverfahren als Alterstraumatologisches Zentrum zertifiziert. Hier wird die Anwendung fundierter Behandlungspfade und die interdisziplinäre Zusammenarbeit überprüft. Denn gerade im Falle von Stürzen und Brüchen bei lebensälteren Menschen bedarf es der engen Zusammenarbeit dieser Spezialisten. Der Erhalt der Autonomie und damit der Lebensqualität steht im Vordergrund der Behandlung.

  • Bauchzentrum

    Seit 2006 arbeiten die Klinik für Innere Medizin und die Klinik für Chirurgie erfolgreich in einem Bauchzentrum eng zusammen. Diese Kooperation wird mit einer gemeinsam betreuten interdisziplinären Station umgesetzt. Bauchpatienten sind besonders ausgewiesen und werden jeden Tag von Internisten und Chirurgen gesehen. Wichtig ist der gemeinsame Austausch. Mindestens einmal in der Woche findet auch eine Visite der beiden Chefärztinnen statt. Ziel der interdisziplinären Zusammenarbeit im Bauchzentrum ist die Optimierung der Versorgung. Basierend auf aktuellsten nationalen und internationalen Leitlinien erfolgt eine individuelle Diagnostik und Therapie.

  • Darmkrebszentrum

    In den letzten Jahren wurden bahnbrechende Fortschritte in der Darmkrebs-Behandlung erreicht, welche die Aussichten auf eine dauerhafte Heilung wesentlich verbessern. Um Patienten mit Darmkrebs fachlich und menschlich bestmöglich zu versorgen, haben sich Experten des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses mit kompetenten Praxen und Kooperationspartnern der Region zusammengeschlossen. Dadurch können wir für jeden einzelnen Patienten mit Darmkrebs eine individuelle multimodale Behandlung anbieten. Jede Woche werden Patienten mit Darmkrebs in einem Tumorboard, bestehend aus Chirurgen, Onkologen, Gastroenterologen, Strahlentherapeuten, Radiologen und Pathologen, gemeinsam besprochen und die weitere Behandlung festgelegt. Durch die interne und externe gemeinsame Vernetzung entfallen Wartezeiten und doppelt durchgeführte Untersuchungen.

  • Diabeteszentrum

    Das St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen widmet sich als Diabeteszentrum in besonderer Weise Menschen mit Diabetes mellitus in allen Altersbereichen. Wir sind das einzige Krankenhaus in der Region, welches von der Deutschen Diabetes Gesellschaft sowohl für Erwachsene mit Diabetes mellitus Typ I und Typ II als auch für Kinder als Diabeteszentrum und Diabetologicum anerkannt ist. Frauen mit Schwangerschaftsdiabetes werden von den Spezialisten im Geburtszentrum behandelt und begleitet. Wir versorgen als Diabeteszentrum Ludwigshafen Patienten aus der Stadt und der Region. Behandelt werden Erwachsene mit Diabetes mellitus Typ I und Typ II in der Klinik für Innere Medizin, Kinder und Jugendliche mit Diabetes mellitus Typ I und Typ II in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin und Frauen mit Diabetes oder Schwangerschaftsdiabetes in der Geburtshilfe im Perinatalzentrum.

  • Endoprothetikzentrum

    Die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie ist als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung zertifiziert. Die Qualität der Versorgung wird seit 2013 durch eine unabhängige Stelle geprüft und anerkannt. Abläufe werden jährlich über mehrere Tage überprüft und dabei unter anderem Prozesse der Behandlung mit Planung, Aufnahme und Aufklärung, Hygiene, Operation, systematischer Pflege, Mobilisation und Nachsorge begleitet und durchleuchtet. Dokumentation, Datenschutz und der Einsatz von medizinischen Geräten wird ebenfalls überprüft. Wegen der großen Zahl an eingesetzten Gelenken verfügt das Team über viel Erfahrung und kann auf individuelle Bedürfnisse von Patienten eingehen. Durch den Fokus auf Hüft-, Knie- und Schultergelenkendoprothetik, ist es möglich, auch spezialisierte Verfahren anzubieten und auch jüngere Patienten mit Prothesen zu versorgen. Ein Stab von kompetenten Medizinern führt die Operationen durch. Eine wichtige Rolle im Behandlungserfolg spielen auch Pflegende, Physiotherapeuten und die Mitarbeiterinnen des Krankenhaussozialdienstes.

  • Perinatalzentrum / Geburtszentrum Rhein-Neckar

    Im dritten Stock des St. Marienkrankenhauses liegen Kreißsaal, Wochenstation und Früh- und Neugeborenenintensivstation Däumling Tür an Tür. Im Perinatalzentrum arbeiten alle an der Geburt beteiligten Fachdisziplinen, vor allem Geburtshilfe und Kinderheilkunde, unter einem Dach eng zusammen. Zusammenarbeit zum Wohl von Mutter und Kind: Entbindung im Perinatalzentrum wird besonders empfohlen bei Schwangeren mit Diabetes, Zwillingen und Mehrlingen, Steißlagen, drohender Frühgeburt, Fehlbildungen des Kindes und sonstigen Problemen in der Schwangerschaft. Auch gesunde Kinder und Mütter profitieren von der Zusammenarbeit der Spezialisten. Die unmittelbare Nähe gibt Sicherheit während der Geburt.

     

  • Schmerzklinik

    Mit der Schmerzambulanz, der Schmerztagesklinik und der stationären Behandlung von Schmerzpatienten bieten wir in unserer Schmerzklinik moderne und multimodale Schmerztherapieverfahren nach aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen auf allen Versorgungsebenen an.

  • Wirbelsäulenzentrum

    Die Wirbelsäulenchirurgie der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus Ludwigshafen ist durch die Deutsche Wirbelsäulengesellschaft (DWG) als Wirbelsäulenzentrum zertifiziert. Das therapeutische Angebot umfasst die klassische Wirbelsäulenchirurgie. Dies beginnt bei der operativen Behandlung des Bandscheibenvorfalls und der Spinalkanalstenose, geht über die Adressierung von Wirbelkörperbrüchen und Instabilitäten des Beckenrings bis hin zur Tumorchirurgie an der Wirbelsäule und der Korrektur von Deformitäten (Skoliosechirurgie). Die Qualität und Leistungsfähigkeit hebt das Wirbelsäulenzentrum in der Region heraus, unter anderem durch die etablierte seitliche Zugangschirurgie (XLIF-Verfahren), welche seit der Markteinführung in Deutschland 2009 fest am Standort Ludwigshafen verankert ist. Durch diese minimalinvasive Technik, sind wir in der Lage ohne die üblichen Probleme auch komplexe Eingriffe an der Wirbelsäule zu realisieren.

  • Ambulantes Operieren

    Das "Ambulante Operieren" ist direkt am Zentral-OP angegliedert. Vorteil sind die kurzen Wege in und aus dem OP. Der Operateur und der Anästhesist sind direkt in der Nähe und nach der Operation schnell zu erreichen. Patienten (Kinder und Erwachsene) kommen am Morgen, werden aufgenommen, vorbereitet und operiert und dürfen nach einer entsprechenden Beobachtungszeit und Nachversorgung wieder in ihre häusliche Umgebung.

  • Dialyse

    In unserem Haus können auch dialysepflichtige Patienten stationär behandelt werden. Unser erfahrener Partner betreibt im St. Marienkrankenhaus eine Dialyseeinheit und betreut hier die Patienten.

  • Elternschule

    Eltern werden ist eine aufregende Veränderung. Vieles ist neu und unbekannt, vieles verändert sich. In diesem Prozess unterstützen und begleiten wir werdende und junge Eltern und Familien in unserer Elternschule mit Kursen und Informationen sowie individuellem Rat und Hilfen. Wir haben ein umfangreiches Angebot für alle Familienmitglieder zusammen gestellt. Wir begleiten Schwangere, werdende Eltern, Mütter, junge Familien und Kinder. Kreißsaalführungen, Vorträge, Informationsabende, Kurse und Seminare zu verschiedensten Themen für Schwangere, Babymassage und Babypflegekurs bis zu Geburtsvorbereitung, Hebammennachsorge und Stillberatung geben Ihnen Impulse für das Leben mit dem Kind und als Familie.

  • Endoskopie

    Die Endoskopie liegt im Gebäude unseres Patientenaufnahmezentrums (PAZ) und hat separate Räume für Gastroskopie inklusive Endosonografie, Koloskopie und ERCP. Alle Räume sind modern ausgerüstet und untereinander vernetzt. Ein Aufwachraum mit mehreren Plätzen erlaubt uns, sowohl ambulante wie stationäre Patienten nach den Untersuchungen optimal zu überwachen (Sauerstoffsättigung, Blutdruck, Puls).

  • Physiotherapie / Ergotherapie / Logopädie

    Bei uns werden Erkrankungen aus allen Klinikbereichen von erfahrenen Physiotherapeuten und Logopäden, in der Klinik für Geriatrie und Innere Medizin zusätzlich von Ergotherapeuten, nachbehandelt und therapiert. Wir kümmern uns vom ersten Tag nach der Aufnahme darum, dass Patienten schnellstmöglich wieder am Leben teilnehmen können. Unsere Mitarbeitenden sind in allen Kliniken im St. Marienkrankenhaus aktiv. Weitere Ergotherapeuten sind in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie im St. Annastiftskrankenhaus eingesetzt.

  • Ultraschall / Sonografie

    Im Schwerpunkt Sonografie werden diagnostische und therapeutische Untersuchungen durchgeführt. Es handelt sich um eine Sonografie der Maximalversorgung. Aufgrund der apparativen Ausrüstung und der personellen Besetzung mit Gastroenterologen und internistischen Fachärzten können bei uns jährlich über 6.000 Sonografien (inklusive Duplexsonografien) durchgeführt werden.

  • Zentral-OP

    Genutzt wird der moderne Operationsbereich durch die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie mit Wirbelsäulenchirurgie, Klinik für Chirurgie mit Kinderchirurgie, Geburtshilfe, Gynäkologie und die Belegeklinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde. Der Mittelpunkt des Handelns aller Beteiligten ist der Patient.