Geschäftsführung

Die Geschäftsführung der St. Dominikus Krankenhaus und Jugendhilfe gGmbH mit über 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und rund 95 Millionen Euro Umsatz im Jahr liegt in den Händen von Marcus Wiechmann.

Geschäftsführer

Der in Holzminden an der Weser geborene Diplom-Kaufmann mit Schwerpunkt Krankenhausmanagement studierte an der Universität Mannheim Betriebswirtschaftslehre und arbeitete vor seinem Wechsel ins St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus als Controller am Universitätsklinikum Mannheim. Ab 1998 war er Direktionsassistent, Leiter Controlling und stellvertretender Verwaltungsleiter für das St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus sowie das St. Josefskrankenhaus in Dahn. Außerdem arbeitete er als Konzerncontroller bei einem privaten Klinikverbund. Mit Gründung der St. Dominikus Krankenhaus und Jugendhilfe gGmbH im Jahr 2003 kümmerte er sich als Mitgeschäftsführer unter anderem um Finanzen und strategische Entwicklung, später auch um das Personalmanagement. In dieser Zeit gelang ihm die wirtschaftliche und strategische Neupositionierung des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses.

Im August 2009 übernahm Marcus Wiechmann die alleinige Geschäftsführung der St. Dominikus Krankenhaus und Jugendhilfe gGmbH. Lösungen finden für die Fragen eines sich stark im Wandel befindlichen Gesundheitswesens, und vor allem ein konfessionelles Krankenhaus wie das St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus im Wettbewerb stärken, positionieren und so für die Zukunft erhalten, um unseren Patienten dauerhaft eine Alternative zu Privatklinken und unpersönlichen Großkliniken zu geben, reizen den überlegten Strategen. Das heisst für ihn vor allem menschliche Medizin anbieten. Die Hospizarbeit und Kinder- und Jugendhilfe sieht er ebenfalls als wichtige Bestandteile des Profils des Trägers.

Unterstützung durch Prokuristen

Unterstützt wird der Diplom-Kaufmann von Jürgen Will, Dipl. Betriebswirt (FH), als Leiter Verwaltungsmanagement und Prokurist, Dipl.-Kfm. Irmgard Fleck, Prokuristin und Leiterin Finanzen, und einem Team von engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.