Wissenswertes von A - Z

Alkohol
  • Die Einnahme von Medikamenten und gleichzeitiger Alkoholgenuss kann lebensgefährlich sein. Außerdem kann Alkohol den Heilungsprozess empfindlich stören. Er darf deshalb nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes eingenommen werden.
Aufnahme
  • Informationen zur Aufnahme finden Sie hier.
Ausgang
  • Wenn Sie soweit genesen sind, dass Sie aufstehen können, verlassen Sie das Haus bitte nicht ohne die Erlaubnis Ihres Arztes. Benachrichtigen Sie auf jeden Fall das Pflegepersonal!
Babykorb
  • Versteckt aber gut ausgeschildert ist an einem Seitengebäude des St. Marienkrankenhauses unser Babykorb angebracht. Mütter in Not haben uns bereits mehrfach auf diesem Weg ihre Kinder anvertraut.
Bankverbindung
  • Sparkasse Vorderpfalz
    St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus
    IBAN: DE66 5455 0010 0000 0174 42
Begleitperson
  • Sofern Sie als Patient eine Begleitperson mitnehmen möchten, kann diese zusammen mit Ihnen aufgenommen werden. Die Kosten werden – sofern die Anwesenheit medizinisch notwendig ist - von Ihrer Krankenkasse übernommen. Weitere Informationen finden Sie unter hier.
Besuchszeiten
  • Unsere Patienten freuen sich auf die Besuche und auf den Zuspruch ihrer Freunde und Angehörigen. Wir bitten Sie - mit Rücksicht auf die Nachtruhe der Patienten – die allgemeinen Besuchszeiten einzuhalten.
Beschwerden
Blumen
  • Viele Ihrer Besucher werden Ihnen Blumen mitbringen. Da Blumenerde Bakterien enthalten kann, bitten wir darauf zu achten, dass aus hygienischen Gründen nur Schnittblumen mitgebracht werden.
Briefkasten
  • Falls Sie einen Brief versenden möchten, können Sie diesen am Empfang abgeben. Dieser wird von dort weitergeleitet. Einen Briefkasten finden Sie am St. Marienkrankenhaus an der Einfahrt zu Parkplatz P1.
Cafeteria
  • Unsere Cafeteria "Mariengarten" befindet sich im Erdgeschoss des St. Marienkrankenhauses. Öffnungszeiten Montag–Freitag 7.00 –17.30 Uhr, Wochenende 8.00–17.00 Uhr. Sie ist auch für Besucher geöffnet. Angeboten werden neben Frühstück und Mittagessen auch Snacks sowie Kaffee und Kuchen.
  • Im St. Annastiftskrankenhaus erhalten Mitarbeiter und Begleitpersonen ihre Mahlzeiten in der Cafeteria. Öffnungszeiten Montag-Sonntag 8.30–10.30 Uhr und 11.30–13.30 Uhr. Der Kiosk vor dem Eingang bietet kleine Mahlzeiten an.
Dialyse
  • Für dialysepflichtige Patienten erfolgt die Dialysebehandlung im St. Marienkrankenhaus in Zusammenarbeit mit langjährigen erfahrenen Partnern aus der Region in eigens dafür eingerichteten Räumlichkeiten.
Diebstahl
  • Auch im Krankenhaus kommt es immer wieder zu Diebstählen. Lassen Sie daher persönliche Wertgegenstände am Besten zu Hause. Was Sie dabei haben, bitte nicht unbeaufsichtigt lassen. Auch unsere Krankenhaus-Telefonkarten, für die Sie eine Kaution entrichten, sind betroffen. Am Besten beim Verlassen des Zimmers aus dem Telefon ziehen. Melden Sie jeden Diebstahl den Mitarbeitern auf Station. Bitte beachten Sie, dass wir für den Verlust von Wertgegenständen nicht haften. Möchten Sie dennoch auf die Mitnahme von Geld oder Schmuck nicht verzichten wollen, können diese im Tresor des Patientenmanagements deponiert werden.
Dolmetscher
  • Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Sie gerne bei Sprachproblemen. Sie finden neben den gängigen Sprachen, Muttersprachler von Albanisch bis Russisch, Türkisch und Rumänisch. Ein Mitarbeiter beherrscht die Gebärdensprache. Fragen Sie auf Station, wenn Sie diesen Service nützen möchten.
Eigenbeteiligung
  • Für die Zeit Ihres Klinikaufenthaltes hat der bei einer gesetzlichen Krankenkasse oder Ersatzkasse versicherte Patient nach § 39 Abs. 4 SGB eine Zuzahlung zu leisten.
Entlassung
  • Die Entlassung erfolgt auf Anordnung des Arztes. Ohne ärztliche Genehmigung wird für Folgen keine Haftung übernommen. Bitte denken Sie daran, Ihre entliehenen Gegenstände zurück zugeben und die Eigenbeteiligung zu entrichten.
Essenszeiten
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus organisatorischen Gründen an feste Essenszeiten gebunden sind.
  • Das Frühstück wird zwischen 7.00 Uhr und 7.30 Uhr serviert, das Mittagessen von 11.00 Uhr bis 11.30 Uhr und das Abendessen zwischen 16.30 Uhr und 17.00 Uhr.
  • Im St. Annastiftskrankenhaus erhalten Begleitpersonen ihre Mahlzeiten in der Cafeteria: Frühstück ist von 8.30 Uhr bis 10.30 Uhr, Mittagessen von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr und Abendessen von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr.
Fernsehen
  • Unsere Zimmer sind mit Fernsehern ausgestattet. Der Empfang ist kostenfrei. Auch Radio können Sie hören. Die benötigten Kopfhörer erhalten Sie gegen ein Entgelt beim Pflegepersonal auf Station, oder Sie bringen diesen selber mit.
Fernsehprogramme
  • Es steht Ihnen eine große Auswahl von Fernsehprogrammen plus einem eigenen Klinikkanal im St. Marienkrankenhaus zur Verfügung. Eine Aufstellung finden Sie auf einem Einleger in unserem Klinikjournal.
Frisör
  • Auf Wunsch kommt unsere Friseurin zu Ihnen. Bitte melden Sie den Wunsch spätestens einen Tag zuvor dem Pflegepersonal.
Fußpflege
  • Falls Sie selbst Probleme haben, Ihre Füße und Hände zu pflegen, besteht die Möglichkeit, unsere Fußpflegerin zu bestellen. Auch die Podologen der Podologie am St. Marienkrankenhaus (im Ärztehaus) unterstützen Sie gerne. Wenden Sie sich dazu bitte an das Pflegepersonal.
Fundsachen
  • Wenn Wertgegenstände verloren oder gefunden werden, wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal auf Ihrer Station.
Getränke
  • Auf Station werden Patienten mit Mineralwasser, Kaffee und Tee versorgt. Zusätzlich finden Sie Getränkeautomaten im Erdgeschoss beider Krankenhäuser. Darüber hinaus können Sie Getränke in den Cafeterien und den Kiosken kaufen.
Gottesdienste
  • Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Seelsorge.
Mobiltelefone
  • Wir bitten Sie Mobiltelefone im Krankenhaus aus Rücksicht auf unsere Patienten auf lautlos zu schalten.
Internet
  • Gerne können Sie Ihren tragbaren PC mit ins Krankenhaus bringen. Im St. Marienkrankenhaus können Sie am Empfang einen Code für den Internetzugang erwerben.
Internetadressen
Kasse
  • Unsere Kassen befinden sich am Empfang. Hier können Sie auch Ihre Eigenbeteiligung bezahlen. Öffnungszeiten: Montag–Freitag 8.00–16.00 Uhr
Kiosk
  • Im Erdgeschoss des St. Marienkrankenhauses befindet sich ein Kiosk, in dem Sie Süßigkeiten, Zeitschriften, Getränke und auch Nachthemden erwerben können.
  • Auf dem Gelände des St. Annastiftskrankenhauses befindet sich ebenfalls ein Kiosk, in dem Sie außer Zeitschriften, Getränken und Süßigkeiten auch kleine kalte und warme Mahlzeiten angeboten bekommen.
Klinikinfokanal im St. Marienkrankenhaus (KiK)
  • Auf Kanal 6 können Sie ein individuelles Klinikprogramm mit einem Kurzfilm über unser Krankenhaus, hochwertige Spielfilme und Beiträge zum Thema Gesundheit sehen.
Medikamente
  • Bestimmte Präparate dürfen wegen Kombinations und Nebenwirkungen nicht zusammen eingenommen werden. Nehmen Sie deshalb die von zu Hause mitgebrachten Medikamente nur nach Absprache mit Ihrem Krankenhausarzt ein.
Notfälle
  • Unsere Interdisziplinäre Notaufnahme im St. Marienkrankenhaus und unsere Notaufnahme für Kinder und Jugendliche im St. Annastiftskrankenhaus sind rund um die Uhr besetzt. Es kann zu Wartezeiten kommen, da die Behandlung der Patientinnen und Patienten nach medizinischer Dringlichkeit erfolgt (Triage).
  • Für nichtdringliche medizinische Notfälle steht Ihnen die Bereitschaftsdienstzentrale in der Steiermarkstraße zur Verfügung. Hier machen auch Kinderärzte Dienst.
Öffentliches Telefon
  • In den Eingangsbereichen des St. Marienkrankenhauses und des St. Annastiftskrankenhauses stehen Ihnen öffentliche Telefone zur Verfügung.
Ökumenische Krankenhaushilfe
  • Unsere Ehrenamtlichen unterstützen Sie gerne bei Ihrem Aufenthalt im Krankenhaus.
Park
  • Nutzen Sie unseren schönen Park im St. Marienkrankenhaus und genießen Sie Natur und frische Luft, sofern es Ihr Arzt erlaubt!
Parkplätze
  • St. Marienkrankenhaus: Bitte nutzen Sie aus Rücksicht gegenüber den Anwohnern unsere Parkplätze im Verwaltungshof (P1) und von der Salzburger (P2) und Steiermarkstraße (P3). Der Ordnungsdienst der Stadt kontrolliert regelmäßig und lässt auch abschleppen.
  • St. Annastiftskrankenhaus: Wir haben einige gebührenpflichtige Parkplätze für Sie in unserem Hof. Bitte denken Sie an Ihre Parkscheibe, wenn Sie in der Umgebung parken.
Patientenfürsprecherin
  • Unsere Patientenfürsprecherin setzt sich für die Belange unserer Patienten ein. Weitere Informationen hier.
Qualitätsmanagement
  • Das Qualitätsmanagement dient der Verbesserung unserer Organisation und dem Wohl unserer Patienten. Unser Haus ist zertifiziert und rezertifiziert. Darüber hinaus verfügen wir über verschiedenste zertifizierte Zentren.
Rauchen
  • Wir sind ein rauchfreies Krankenhaus. Wir bitten Sie die ausgewiesenen Raucherzonen im Außenbereich auszuweichen. Bitte beachten: Vor und im Eingangsbereich ist das Rauchen grundsätzlich untersagt.
Ruhezeiten
  • Ruhe und Entspannung sind wertvolle Helfer bei der Genesung. Unsere Ruhezeiten sind von 20.00–7.00 Uhr. Bitte halten sie sich in dieser Zeit in Ihrem Zimmer auf.
Stillen
  • Bei allen Fragen rund ums Stillen stehen Ihnen unsere ausgebildeten Laktationsberaterinnen auf der Entbindungsstation und der Früh- und Neugeborenenintensivstation zur Verfügung. Auch nach der Zeit im Krankenhaus erreichen Sie diese über die Stillhotline und in zwangloser Form im Stillcafe  /Babytreff. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage unserer Geburtshilflichen Klinik.
Träger
Schweigepflicht
  • Zum Schutz Ihrer Privatsphäre unterliegen alle unsere Mitarbeiter der Schweigepflicht. Sie können diese ermächtigen, Angehörige über Ihren Gesundheitszustand aufzuklären. Bei telefonischen Anfragen sind wir, zur Wahrung Ihrer Rechte, zum Schweigen verpflichtet. Dies gilt auch bei Fragen von Behörden (z. B. Rentenanträge) und Kirchengemeinden. Weitere Informationen finden Sie im Kirchlichen Datenschutzgesetz.
Spenden
  • In unserem Krankenhaus betreuen wir auch Menschen, die eine besondere Zuwendung brauchen. Kranke Kinder und Jugendliche, junge Familien in schwierigen Situationen und Sterbende. Für Projekte, besondere Betreuung und Sonderanschaffungen sind wir für Spenden dankbar.
  • Spendenkonto Sparkasse Vorderpfalz, St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus
    IBAN DE66 5455 0010 0000 0174 42
  • Bitte geben Sie einen Spendenzweck an. Wenn Sie uns Ihre Adresse mitteilen, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.
Standesamt (Geburten/Sterbefälle)
  • Termine beim Standesamt der Stadt Ludwigshafen für die Anmeldung von Geburten oder Sterbefällen müssen montags bis freitags zwischen 8.00 und 9.00 Uhr unter Tel.: 0621-504-5555 oder standesamt-einbuergerung@ludwigshafen.de oder Fax: 0621-504-3472 vereinbart werden. Außerhalb dieser Zeiten steht ein Anrufbeantworter zur Verfügung. Eine Vorsprache ohne Termin ist nicht mehr möglich.
Stomatherapie und Wundmanagement
Verkehrsanbindungen / Taxi
  • Fahrpläne mit den Verbindungen der öffentlichen Verkehrsmittel können Sie am Empfang einsehen. Sollten Sie ein Taxi benötigen, so können Sie dieses dort ebenfalls bestellen.
Verpflegung
  • In unserem Haus wird frisch gekocht. Informationen zu Küche und Cafeteria finden Sie unter diesem internen Link.
Wahlleistungen
  • Gegen zusätzliche Berechnung können unsere Patienten Wahlleistungen in Anspruch nehmen. Hierzu gehören z. B. die Unterbringung in einem Ein- bzw. Zweibettzimmer, die persönliche Behandlung durch unsere Chefärzte oder die Unterbringung von Begleitpersonen. Der Antrag auf Inanspruchnahme von Wahlleistungen bedarf der Schriftform. Näheres erläutern Ihnen die Mitarbeiterinnen des Patientenmanagements oder Ihr zuständiger Arzt.
Wertsachen
  • Lassen Sie Wertgegenstände, größere Geldbeträge, wertvolle Kleidung und Schmuck zu Hause! Bei Bedarf können Sie Dinge gegen Empfangsbestätigung hinterlegen. Grundsätzlich sollten Sie beim Verlassen Ihres Zimmers darauf achten, dass Ihre persönlichen Sachen nicht zugänglich sind – Gelegenheit macht Diebe!
ZAR - Vom Krankenhaus direkt in die Rehabilitation
  • Das ZAR Ludwigshafen – Zentrum für ambulante Rehabilitation – befindet sich in einem eigenen Gebäude auf dem Gelände des St. Marienkrankenhauses. Das Gesundheitszentrum bietet bis zu 100 Plätze für orthopädische Rehabilitationspatienten. Das ZAR basiert auf einem Joint Venture der St. Dominikus Krankenhaus und Jugendhilfe gGmbH und der Nanz medico.
Zertifizierungen
  • Unser Haus ist im Rahmen einer Gemeinschftszertiizierung zertifiziert durch den TÜV SÜD. Verantwortlich ist das Qualitätsmanagement.