Entlassmanagement

Das Entlassmanagement im St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus ergibt sich aus der Zusammenarbeit von Pflege, Sozialdienst, Ärzten, Therapeuten und Verwaltung.

Nach der Aufnahme legen unsere Pflegekräfte im Rahmen des Pflegeaufnahmegesprächs fest, ob beim Patienten ein zusätzlicher Versorgungsbedarf nach Beendigung des stationären Aufenthalts bestehen wird. Dieser individuelle Versorgungsbedarf wird während des weiteren Aufenthalts durch die Mitarbeiter des Krankenhaussozialdienstes gemeinsam mit den Patienten oder den Angehörigen dokumentiert. So werden in Absprache mit Kostenträgern und anderen Leistungserbringern wie Pflegeheimen, Rehabilitationseinrichtungen und niedergelassenen Ärzten noch während des stationären Aufenthaltes Vorkehrungen für den Zeitraum nach der Entlassung getroffen. Dabei wird für die Weitergabe sämtlicher Informationen an die weiterbehandelnden Einrichtungen gesorgt.

Erreichbarkeit

Die Ansprechpartner für das Entlassmanagement beantworten gerne Ihre Fragen zum Aufenthalt in unserer Klinik.

Sie erreichen sie unter der Telefonnummer: 0621-5501-5800.