Durchleuchtungsuntersuchungen

Mittels Durchleuchtung werden bei Kindern am häufigsten Darm oder Harnwege untersucht. Der Untersucher kann wie im Film auf einem Monitor Organbewegungen erkennen sowie zusätzlich Bilder von wichtigen Befunden anfertigen.

Wir arbeiten mit der „gepulsten Durchleuchtung“ - einer modernen Technologie, die die Strahlendosis im Vergleich zur konventionellen Durchleuchtung um bis zu 90% reduziert. Darüber hinaus achten wir auf die gezielte Anwendung aller weiteren verfügbaren technischen und individuellen Maßnahmen, um die Strahlenbelastung weiter zu verringern. Dazu gehört auch das an die jeweilige Altersklasse ideal angepasste Untersuchungsprotokoll.

Oberstes Ziel ist es, mit möglichst geringen Dosen eine optimale Untersuchungsqualität zu erreichen.