Computertomographie

Die Computertomographie (CT) ist eine erweiterte Röntgenuntersuchung, bei der die untersuchte Region als Schnittbilder dargestellt wird.

Die Methode wird im Kindesalter heutzutage eher selten angewandt, da die entsprechenden Fragestellungen meist mit Ultraschall oder MRT ohne Röntgenstrahlung abgeklärt werden können.

Bei bestimmten Problemen im Bereich der Lunge, seltener des Knochens, und in der Notfalldiagnostik kann ein CT erforderlich werden. Die Untersuchung wird dann von der Radiologischen Klinik im St. Marienkrankenhaus durchgeführt, zu der unser Bereich gehört.