Kinderintensivmedizin

Fünf modern ausgestattete Intensivplätze stehen auf einer eigenen Kinderintensivstation zur Verfügung, um schwerstkranke Patienten jenseits der Neugeborenenperiode zu betreuen.

Der Schwerpunkt liegt bei Patienten mit schweren Infektionen (Hirnhautentzündung, Sepsis), Atemwegserkrankungen (Lungenentzündung, Asthma) oder Stoffwechselerkrankungen (z.B. Diabetesentgleisung).