Palliativstation

... Lebensqualität am Ende des Lebens.

Das Team unserer Palliativstation im St. Marienkrankenhaus kümmert sich um Menschen in einem weit fortgeschrittenen Stadium einer unheilbaren Krankheit. Dies sind vor allem Menschen mit bösartigen Tumorerkrankungen aber auch mit schweren sonstigen Leiden (z.B. ALS, Herzinsuffizienz, Lungenemphysem oder Leberzirrhose).

Das Palliativteam hat es sich zur Aufgabe gemacht, vor allem die persönliche Lebensqualität zu verbessern. Dies geschieht durch eine interdisziplinäre Behandlung und Pflege, die die psychosoziale und spirituelle Begleitung der Kranken und ihrer Angehörigen einschließt. Das Wort Palliativ stammt vom lateinischen Wort pallium=Mantel. Wir möchten daher unsere Patienten besonders schützen, wärmen und umsorgen. Dazu verbinden wir modernste medizinische Möglichkeiten mit der von vielen Patienten gewünschten Familiarität und Häuslichkeit durch intensive pflegerisch-therapeutische Zuwendung sowie Linderung von Beschwerden (z.B. Schmerzen). Wichtig ist uns dabei auch, auf den einzelnen Menschen und seine Angehörigen in einer schwierigen Lebensphase einzugehen, Hilfe anzubieten und Lebensqualität zu erhalten und - soweit möglich - zu steigern.

Wir lassen uns ganz bewusst mit den Patienten darauf ein, dass ihr Leben zu Ende geht. Gleichzeitig wollen wir den Kranken und deren Angehörigen auch ermutigen, diese kostbare Zeit des Lebens so intensiv wie möglich zu erfahren. Die palliative Idee wird von dem gesamten Team getragen. Speziell geschulte Pflegekräfte und Ärzte, sowie eine Psychologin, Seelsorger/in, Sozialarbeiterinnen, Kunst- und Musiktherapeut/in, ambulante Hospizfachschwestern und ehrenamtliche Hospizhelfer/innen nehmen sich außer der medizinisch-pflegerischen Versorgung auch Zeit für die besondere Zuwendung.

Ein Ziel ist die Rückkehr der Patienten ins gewohnte häusliche Umfeld. Dabei arbeiten wir eng mit den Angehörigen, dem Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst des Hospiz Elias sowie Hausärzten, Sozialstationen und Schmerztherapeuten zusammen.

Sterbenden Lebensqualität schenken

Spendenkonto
Sparkasse Vorderpfalz
St. Dominikus Krankenhaus und Jugendhilfe gGmbH
IBAN DE66 5455 0010 0000 0174 42
Stichwort Palliativstation