Chefarzt Prof. Dr. med. Ralf-Jürgen Schröder

Lebenslauf

Persönliches

  • Geburt 18.10.1963 in Berlin
  • Abitur 18.12.1981 am Gymnasium Steglitz in Berlin

Hochschulbildung

  • 1982 bis 1988: Studium der Medizin an der Freien Universität Berlin
  • Vorläufige Approbation als Arzt 19.10.1988
  • Promotion 08.09.1989 (Prof. Dr. med. G. Specht, Berlin)
  • Approbation als Arzt 16.07.1990
  • Habilitation 07.03.2000 (Charité, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Professur 17.04.2007 Außerplanmäßige Professur (Charité, Medizinische Fakultät der Humboldt-Universität zu Berlin)

Facharztweiterbildung

  • 1989 bis 1990: Arzt im Praktikum in der Chirurgischen Abteilung des Auguste-Viktoria-Krankenhauses Berlin (Chefarzt: Prof. Dr. med. G. Specht)
  • 1990 bis 1997: Wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Strahlenklinik und Poliklinik des Klinikums Charlottenburg bzw. Rudolf Virchow der Freien Universität Berlin (Direktor: Univ.-Prof. Dr. med. Dr. h. c. R. Felix)
  • 1. Facharztanerkennung 25.02.1997 als Facharzt für Diagnostische Radiologie (Ärztekammer Berlin)
  • 2. Facharztanerkennung 05.03.2007 als Facharzt für Nuklearmedizin (Ärztekammer Berlin)

Oberarzttätigkeit

  • 1997 bis 1998 Oberarzt der Sonographie inkl. Dopplerzentrum
  • 1998 bis 1999, 2001 - 2008: Oberarzt der konventionellen radiologischen Skelettdiagnostik
  • 1998 bis 1999, 2000 - 2009: Oberarzt der Computertomographie
  • 1999 bis 2009: Oberarzt der Magnetresonanztomographie
  • 2007 bis 2009 Campusmanager und stellvertretender Klinikdirektor des Charité Centrums 6 für diagnostische und interventionelle Radiologie, Campus Virchow-Klinikum (Centrumsleiter und Klinikdirektor: Prof. Dr. med. B. Hamm)

Chefarzttätigkeit

  • seit 01.04.2009 Chefarzt der Radiologischen Klinik des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses in Ludwigshafen (Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg)

Ärztlicher Direktor

  • seit 01.01.2018