Ambulante Gruppen

Ambulante Gruppen erweitern unser Angebot 
Die Gruppentherapien ergänzen eine ambulante Behandlung in unserer Abteilung, d.h. eine bereits existierende Behandlung hier ist in der Regel die Voraussetzung, zumal auch die Platzzahl beschränkt ist. Die Gruppen finden fortlaufend an Nachmittagen statt. Wir reden nicht nur, sondern toben uns auch gestalterisch aus, üben Entspannungstechniken, machen Rollenspiele und nicht zuletzt feiern wir auch unsere Erfolge miteinander.

Wir bieten ambulante Gruppentherapien an

  • Schwer zu bremsen: ein Gruppentraining für sehr aktive und impulsive Kinder und Jugendliche und ihre Eltern
    In einer gemischten Eltern/Kindgruppe bearbeiten wir in verschiedenen settings (Kinder, Eltern, Eltern/Kind Gruppe) u.a. die Themen: wie können wir Konzentration trainieren, wie ausdauernder lernen? Welche Tipps gibt es für die Hausaufgaben? Wie können wir Freundschaften aufbauen und halten, Konflikte gewaltfrei lösen und lernen, gelassener mit Anforderungen umzugehen? Wie können Eltern ihre Kinder beim Lernen unterstützen? Was bedeutet eigentlich "Aufmerksamkeit"? Wie können Eltern mit mehr Konsequenz erziehen? Wie komme ich von der Theorie zur Praxis? Der Altersschwerpunkt der Kinder bzw. Jugendlichen liegt zwischen 8 und 13 Jahren
  • Nur Mut, dann geht`s gut! Hilfen für sozial unsichere und ängstliche Kinder und Jugendliche
    Wir bearbeiten hier in der Gruppe u.a. die Themen: Angstkreisläufe, Auslöser, Konflikte, Wahrnehmung eigener Gefühle und der Reaktionen anderer und arbeiten daran, den Alltag entspannter zu gestalten, gelassener mit Stress umzugehen und eigene Wünsche offener zu vertreten. Altersschwerpunkt der Kinder bzw. Jugendlichen liegt zwischen 8 und 12 Jahren
  • "ART is it" in jedem Kind steckt ein kleiner Künstler - Hilfen für Kinder und Jugendliche, die Mut und Zuversicht benötigen
    Das Gruppenangebot richtet sich vorrangig an emotional beeinträchtigte, sozial isolierte und unsichere Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 16 Jahren. Gemeinsam malen und gestalten wir mit verschiedenen Materialen, gehen auf Phantasiereisen, erzählen und hören Geschichten, die Mut und Zuversicht machen und lernen, unsere Umwelt genau zu beobachten. Ein Ziel ist es zu lernen, Wünsche und Bedürfnisse klarer auszudrücken und gelassener mit Anforderungen umzugehen.
  • Chill mit Skill: ein Gruppentraining für Jugendliche mit emotionalen Problemen
    Ziel der Gruppe ist das Erlernen neuer Fertigkeiten und deren aktiven Einsatz im Alltag. Zwischenmenschliche Techniken, Umgang mit Gefühlen und bessere Stresstoleranz stellen Schwerpunkte dieses Training dar. Je mehr Alltags-Werkzeuge die Jugendlichen zur Verfügung haben, desto besser kommen sie im Leben und in Interaktionen mit Mitmenschen zurecht. Wie einfach solche Skills (= Fertigkeiten) teilweise sind, wird manchen erstaunen. Aber auch hier gilt, "es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen", daher legen wir großen Wert auf aktives Training.
  • Flotte Kinder, fitte Eltern...: ein (multisystemisches) Gruppentraining für Kinder mit expansiven Störungen und erziehungs(ver)unsicherten Eltern
    Ziel ist es, in einer Gruppe betroffener Familien mit erzieherisch herausfordernden, sehr aktiven, Kindern, die Regeln nur schwer einhalten können, zwischen den Kindern und ihren Eltern ein sozial angemessenes Verhalten sowie entsprechende Strukturen in den Familien zu fördern.
  • Rhythm is it/I like to move it - ambulante Musiktherapiegruppen
    Kinder entdecken ihr kreatives Potential im Alltag, lernen durch Musik zu entspannen und ihre Wahrnehmung zu trainieren. Sie lernen über die Musik, neue Wege zu Mut und Zuversicht finden sowie Gefühle und Sorgen auszudrücken.
  • Kontakt - eine ambulante Gruppentherapie für Jugendliche, die von einem Asperger-Syndrom betroffen sind
    In dieser Gruppentherapie lernen die Patienten, Gefühle bei sich und anderen besser wahrzunehmen, sozial angemessen Kontakte aufzunehmen und zu halten.