Adipositas

Übergewicht ist ein drängendes Problem unserer Zeit, leider auch bei Kindern und Jugendlichen, von denen rund 20 Prozent an Übergewicht leiden. Für Betroffene mit schwerem Übergewicht (Adipositas) haben wir ein vielfältiges Angebot im St. Annastiftskrankenhaus aufgebaut.

Ein Team aus Ärzten, Psychologen, Ernährungsberaterinnen und Sporttherapeuten gelingt es mit Hilfe eines strukturierten Programms gemeinsam mit den Eltern die Verhaltensgewohnheiten bei den Kindern und Jugendlichen zu ändern und eine langfristige Gewichtsabnahme zu erreichen. Das St. Annastift ist die einzige Kinderklinik in der weiteren Region, die ein derartiges Angebot anbietet.

Langfristige Ziele

  • Gewichtsreduktion und -stabilisierung
  • Entwicklung angemessener Ernährungsgewohnheiten
  • Akzeptanz des eigenen Körpers
  • Verbesserung der körperlichen Beweglichkeit und Leistungsfähigkeit
  • Verminderung medizinischer und psychosozialer Risikofaktoren
  • Entwicklung eines positiven Selbstwertgefühls
  • Steigerung der Lebensqualität

Ablauf

  • Die Kinder und Jugendlichen werden zunächst ambulant untersucht
    (KV-Ambulanz von Priv.-Doz. Dr. med. Ulrich Merz, mit Überweisungsschein durch den Kinderarzt)
  • Adipositas-Tagesklinik ("Pfundskerle"): Die Behandlung erfolgt in einem Zeitraum von mehreren Wochen mit zwölf tagesklinischen Einheiten jeweils mittwochs von 14.30 bis 18.30 Uhr
  • Begleitend vier Einheiten für Eltern (Einzelgespräche nach Vereinbarung)
  • Kontrolltermin vier Wochen nach Abschluss der tagesklinischen Behandlung
  • Bei Bedarf erfolgt eine vollstationär Behandlung auf der psychosomatischen Station Lukas