Schulung Epilepsie für Eltern von Kindern mit Epilepsie

Kurs vermittelt Wissen und Sicherheit

In der Epilepsie-Schulung für Eltern von Kindern mit Epilepsie nach dem zertifizierten Famoses-Programm (Modulares Schulungsprogramm Epilepsie für Familien) in Ludwigshafern im November sind noch Plätze frei. Von Freitag 16.11., 14 Uhr bis Sonntag 18. November 13 Uhr, bieten die anerkannten Famoses-Trainer Dr. med. Michael Viellieber, Oberarzt der Klinik für Kinder und Jugendmedizin und Facharzt für Pädiatrie mit Schwerpunkt Neuropädiatrie, und Anne Sattler, psychologische Psychotherapeutin der Kinderklinik, (beide St. Marien- und St. Annastiftskrankenhaus) in Zusammenarbeit mit neurologischen Kinderarztpraxen die Schulung an. Mehr Wissen und mehr Sicherheit im Umgang mit der Erkrankung sind das Ziel des Kurses, der auch den wichtigen Austausch mit anderen betroffenen Eltern fördert. Außer einem Eigenanteil von 14 Euro für das Schulungsmaterial und einem Unkostenbeitrag pro teilnehmender Person für die Verpflegung in den Kaffeepausen von zehn Euro ist die Schulung für die Teilnehmer kostenfrei, denn sie wird durch Spenden unterstützt. Die Veranstaltung findet im St. Annastiftskrankenhaus in Ludwigshafen-Mundenheim statt.

Epilepsie gehört zu den häufigsten Erkrankungen im Kindesalter. Ein wichtiges Thema, denn etwa zweidrittel der Epilepsien beginnen in jungen Jahren. Für Deutschland muss davon ausgegangen werden, dass 0,7 Prozent der Bevölkerung von einer Epilepsie betroffen ist. Besonders die Eltern der Betroffenen leiden stark darunter, dass sie ihren Kindern bei einem Anfall nicht direkt beistehen können. Sie möchten mehr wissen über Anfälle, Diagnostik und Therapie, sowie zum Umgang mit dem epilepsiekranken Kind im Familienalltag mit Kindergarten und Schule.

Inhalt Elternkurs für Eltern von Kindern mit Epilepsie

Im Elternkurs stehen die Auseinandersetzung mit der Erkrankung und ihren Folgen für Kinder und Familie im Fokus. Es geht um Möglichkeiten der Bewältigung, die in jeder Familie anders aussehen können. Thematisiert werden Entwicklungsrisiken und Fördermöglichkeiten für das Kind, Auswirkungen der Epilepsie auf die Erziehung und das Zusammenleben in der Familie oder Möglichkeiten des Umgangs mit belastenden Erfahrungen und Gefühlen.

Kurszeiten und Anmeldung Elternkurs

  • Freitag, 16. November, 14-17 Uhr
  • Samstag 17. November, 9-17 Uhr
  • Sonntag 18. November 9-13 Uhr
  • Interessierte wenden sich zur Anmeldung bitte an die Spezialambulanz der Kinderklinik unter 0621-5702-4241.

Epilepsie bei Kindern und Jugendlichen

Epilepsie ist eine sehr häufige Erkrankung des Erwachsenen und des Kindesalters. Wenn Anfälle auftreten, die nicht durch äußere Ereignisse hervorgerufen werden, wenn gewissermaßen das Gehirn aus sich heraus einen Anfall hervorbringt, spricht man von einer Epilepsie. Nach Anamnese und Diagnostik, die von Fachleuten vorgenommen werden sollte, sind – je nach Häufigkeit der Anfälle gestaffelt – regelmäßige Besuche in der Klinik notwendig. Dafür legen Eltern und Kinder oft weite Wege zurück, was weitere Belastungen für die Familie nach sich zieht. 65 bis 70 Prozent der Betroffenen können aber durch die Behandlung mit Medikamenten anfallsfrei werden.

Diagnostik und Behandlung von Kindern mit Epilepsie in Ludwigshafen

Kinder und Jugendliche mit Epilepsie werden in der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des St. Marien- und St. Annastiftskrankenhauses in Ludwigshafen-Mundenheim diagnostiziert und betreut. Patienten in diesem Bereich kommen aus Ludwigshafen, aus der ganzen Pfalz und sogar aus dem Saarland. In der Behandlung wird eng mit niedergelassenen Kinder- und Jugendmedizinern und den Epilepsiezentren in Kork, Heidelberg und Freiburg zusammen gearbeitet. Die Kinder und Jugendlichen und ihre Familien werden dabei über einen langen Zeitraum begleitet und kommen manchmal monatlich in die Klinik. Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin hat unter anderem die Neuropädiatrie als Schwerpunkt. Neben der Diagnostik und Therapie von Epilepsien im Kindes- und Jugendalter, sind auch die Diagnostik und Behandlung von chronischen Kopfschmerzen, Funktionsstörungen der Hirnnerven, psycho- und statomotorische Entwicklungsverzögerung sowie muskuläre Erkrankungen weitere Aufgaben. Auch wird regelmäßig eine multimodale Schmerztherapie auf der Basis von Entspannungstechniken angeboten.

Veranstaltungsinformationen

Fr, 16.11.2018 - So, 18.11.2018 14:00 Uhr

St. Annastiftskrankenhaus
Karolina-Burger-Straße 51
67065 Ludwigshafen

Kursgebühr
24 Euro

Organisator
Klinik für Kinder- und Jugendmedizin
St. Annastiftskrankenhaus
Karolina-Burger-Str. 51
67065 Ludwigshafen
Tel.: 0621-5702-0 (Zentrale)
Tel.: 0621-5702-4241 (Spezialambulanz)

Zur Website