Spendenaktion der Bäckerei Theurer gestartet

Lieber spenden als klatschen

Mit der Spendenaktion „THEURER’s Herzenssache“ hilft die Bäckerei THEURER dabei die rund 2 Millionen Euro für die dringend nötige neue Kinderklinik sowie Palliativstation zusammenzubekommen.

„Wir müssen einfach mehr tun, als nur klatschen, wenn es um medizinische Versorgung geht“, meint Markus Sigle, Geschäftsführer der Bäckerei THEURER, „Es gibt deutlich Sinnvolleres, was wir mit unseren Händen anfangen können. Die Krankenhaus-Teams beweisen das ja täglich mit ihrer Arbeit für uns alle. Es ist nicht nur an der Zeit, sondern für uns als Handwerksbäcker auch eine echte Herzenssache, dass wir was zurückgeben.“

Konkret hat sich die Bäckerei zwei Maßnahmen einfallen lassen, wie sie gemeinsam mit ihren Kunden ein möglichst hohes Spendenvolumen realisieren kann. Erstens wird es spezielle Produkte wie das „Herzensbrot“ und den „Mutmuffin“ geben – mit jedem verkauften Exemplar spendet THEURER einen Anteil
(0,50 € bzw. 0,20 €) für seine „Herzenssache“. Zweitens gibt die Bäckerei bei jedem Einkauf über 10 € (aufrunden willkommen!) einen Euro davon an das Spendenprojekt ab und den Kunden die Möglichkeit, sich in der Filiale als „Herzenshelden“ verewigen.

„So richtig stolz wären wir – und ich glaube, wir können das schaffen – wenn wir am Ende der Aktion 20.000 Euro beitragen könnten“, hofft Sigle. Ihm und seiner Frau Elke ist es ein besonderes Anliegen, den kleinen Patienten endlich die langen Krankentransporte von Klinik zu Klinik zu ersparen. Aber nicht nur
Kinder, die ja am Anfang ihres Lebens stehen, liegen den Sigles am Herzen: „Die Menschen, deren Leben zu Ende geht, weil sie unheilbar krank sind, werden oft übersehen und ausgeklammert. Sie verdienen auf ihrem letzten Weg aber eine anständige Begleitung, wie sie die Palliativstation des St. Marienkrankenhauses leistet“, betont Elke Sigle. Und ihr Mann ergänzt: „Wir haben das teuerste Gesundheitssystem in der EU und schaffen es nicht, genug Geld für Kinder- und Palliativversorgung der Krankenhäuser aufzubringen. Das sollte uns wirklich zu denken geben.“

Für die Sigles ist das Projekt eine echte Herzenssache und sie planen unter diesem Motto auch zukünftig Spenden- und Hilfsaktionen zu starten. „Wir vertrauen da auch auf unsere Kunden“, sagt Markus Sigle und ist überzeugt: „Wenn wir zusammenhalten, können wir alles schaffen.“

Wir waren heute Morgen in einer der Filialen der Bäckerei Theurer und haben eingekauft.

DANKE für die großartige Hilfe. Der Muffin und das Brot schmecken echt lecker. Und wir haben gesehen, dass die ersten Kunden die Aktion auch schon unterstützt haben.