typo3temp/_processed_/csm_Stolecka-Meinert_Karolina__1__300b40dd9a.jpg
News St. Marienkrankenhaus, Neuigkeiten
10.04.2018

Wie Kinder Tod und Trauer erleben

Workshop „Ruhe und Halt finden im Sturm der Gefühle“ am 28. April

Das Team des Bildungswerk Hospiz Elias lädt zum Workshop "Ruhe und Halt finden im Sturm der Gefühle" am Samstag, 28. April 2018, 9.30 bis 12.00 Uhr im Hospiz Elias in Ludwigshafen-Gartenstadt (Steiermarkstraße 12) ein. Die Psychologin und Kinder- und Jugendpsychotherapeutin beim Hospizverein Bergstraße, Karolina Stolecka-Meinert, spricht dazu wie Kinder Tod und Trauer erleben.

"Kinder vor der Realität des Todes zu beschützen - erst recht, wenn ein ihnen naher Mensch verstirbt - ist ein nachvollziehbarer Impuls von uns Erwachsenen. Aber Kinder haben ihre eigenen altersspezifischen Vorstellungen vom Tod und durch einen solchen Todesfall kann ihre Welt aus den Fugen geraten. Wenn wir Kinder in ihrer Trauer angemessen begleiten wollen, brauchen wir Kenntnis darüber, wie sie Tod und Trauer erleben. Wir müssen wissen, was der Tod für Kinder in den verschiedenen Altersstufen bedeutet, was sie verstehen können und was vielleicht noch nicht, was sie fühlen und welche Ausdrucksweisen sie dafür finden und was ihnen im Sturm dieser Gefühle Ruhe und Halt bieten kann", schildert die Verantwortliche des Bildungswerks Miriam Ohl.

Der Workshop bietet konkrete und sinnorientierte Informationen und Impulse und wendet sich an alle Interessierten. Die Kosten betragen 25 Euro zuzüglich 19 Prozent Mehrwertsteuer. Darin sind Kaltgetränke während des ganzen Seminars enthalten. Veranstaltungsort ist das Hospiz Elias, Steiermarkstraße 12, 67065 Ludwigshafen. Um Anmeldung wird gebeten unter miriam.ohlnospam@hospiz-elias.de.

geändert am 17. April 2018