typo3temp/_processed_/csm_28e9d7b276_4100e99b04.jpg
News St. Marienkrankenhaus, Neuigkeiten
06.07.2017

Validation in Anwendung und Beispielen

Kurs H 14 besucht Workshop mit Vicki de Klerk-Rubin, Validations-Master-Trainerin und Tochter der berühmten Validations-Begründerin Naomi Feil

Für den Examenskurs bot sich die wunderbare Gelegenheit, die Tochter der berühmten Validations-Begründerin Naomi Feil, live zu erleben: Vicki de Klerk-Rubin ist selbst Validations-Master-Trainerin und setzt das Lebenswerk ihrer Mutter fort. Als "Executive Director" ist sie für die weltweite Organisation von Validation verantwortlich.

Der Workshop in Speyer ging inhaltlich auf die Prinzipien und Techniken der Validation ein, behandelte entwicklungspsychologische Aspekte des Alters und den Umgang mit Desorientiertheit. Durch ihre Leidenschaft für die Schauspielerei brachte Vicki de Klerk-Rubin viel Abwechslung in den Workshop. So verknüpfte sie aussagekräftige Bilder und Videosequenzen mit den Besonderheiten der Lebensphase des Alters und brachte das Thema dann interaktiv in die praktische Anwendung. Dazu hatte die Dozentin methodisch einige Aktivitäten für das große Plenum der Teilnehmer eingebaut, wie beispielsweise das Singen in verschiedenen Stimmungslagen, Mimik beobachten oder Rücken an Rücken sitzen.

Ivonne und Damaris aus unserem Ausbildungskurs schätzen die zugewandte Art der prominenten Amerikanerin. "Vicki de Klerk-Rubin ging auf jede Frage ein und ist mit uns Auszubildenden auf Augenhöhe umgegangen", erzählten die beiden. So nahm der Examenskurs kurz vor Ende der Ausbildung einige Impulse mit für die pflegerische Arbeit mit alten Menschen. Begleitet wurde der Kurs von der stellvertretenden Stationsleitung Jeannie Kiermeir, die den Workshop für ihre Arbeit auf Geriatrie und als Praxisanleiterin ebenfalls als sehr bereichernd empfand.

geändert am 20. September 2017